UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Brammenstrang-Gießanlage mit SRD-Segmenten modernisiert

Angang Iron+Steel  hat Primetals beauftragt, eine Stranggießanlage zu modernisieren. Diese soll eine bestehende ersetzen. Projektziel ist, die Qualität der Brammen für die Weiterverarbeitung zu optimieren und die maximale Brammendicke von 300 mm auf 360 mm anzuheben.

Mehr zum Thema

London/GB (Primetals) - Stahlproduzent Angang Iron+Steel Group Co. (Angang) hat Primetals Technologies beauftragt, eine Stranggießanlage in seinem Werk Anshan in China zu modernisieren. Diese soll die bestehende Anlage CCM 1 im Stahlwerk Nr. 1 ersetzen. Projektziel ist, die Qualität der Brammen für die Weiterverarbeitung im angeschlossenen Grobblechwalzwerk zu optimieren und die maximale Brammendicke von 300 mm auf 360 mm anzuheben. Außerdem sollen so genannte Single-Roll-Dynagap-Segmente (SRD) die Flexibilität in der horizontalen Strangführung vergrößern. Es ist die erste Anwendung solcher Segmente in einer Gießanlage in China. Die Modernisierung soll im dritten Quartal 2019 abgeschlossen werden. „Connect Cast“ - ein Konzept, das sich auf vorkonfigurierte und vorgetestete Pakete stützt – ist die Grundlage für einen schnellen Anlagenanlauf. Angang gehört zur Anshan Iron+Steel Group Co., einem der führenden Stahlproduzenten Chinas, dessen Jahresproduktion 35,7 Mio. t übersteigt. Angang stellt unter anderem Drahterzeugnisse her, Stabstahl, Stahlplatinen, Blechcoils und -bänder.
www.angang.com.cn
www.primetals.com