DRAHT

 
 
   

Fotowettbewerb zur „wire“

Drahthersteller Elschukom, Netzwerkdraht und Messe Düsseldorf richten einen Wettbewerb aus. Gegenstand von „Draht im Apparat“ sind Draht und Drahtkunst aus fotografischer Sicht. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 25. Februar. Prämiert werden die Sieger auf der Messe „wire“.

Elschukom hat den Fotowettbewerb initiiert. Das Veilsdorfer Unternehmen befasst sich neben der Herstellung von Feinstdraht mit Drahtkunst und stellt diese auch am Standort aus. Denn Kunst und Draht sind seit Urzeiten verbundene Themen. Draht in der Fotografie gibt es zwar schon, nicht aber einen Wettbewerb, in dem Draht in unterschiedlichen Anwendungen und Perspektiven fotografisch gezeigt wird.

„Als Mitglied im Netzwerkdraht lag nahe, den Verein insoweit anzusprechen und ins Boot zu holen“, sagt Jan-Peter Krauß. Er verantwortet das Marketing bei Elschukom. Das bereits vorliegende Konzept wurde gemeinsam verfeinert und  Details festgelegt. Die Messe „wire“ 2018 wurde als attraktive Plattform für die Präsentation der Wettbewerbs-Sieger und weiteren Platzierten ausgemacht. Im weiteren Projektablauf wurde die Messe Düsseldorf angesprochen und konnte Messedirektor Friedrich-Georg Kehrer als weiterer Ausrichter gewonnen werden.

Die drei Partner möchten Kunden, Partner und Lieferanten auf neutralem Boden konfrontieren mit einer positiven, emotional belegten Botschaft. Im offenen Wettbewerb möchten die Ausrichter das Produkt Draht neu diskutieren. Draht soll in verschiedenen Perspektiven fotografisch dargestellt und seine Bandbreite widergespiegelt werden. Die Teilnehmer sollen sich individuell mit dem Thema auseinander setzen und ihre Sicht fotografisch festhalten. Im Rahmen der Weltleitmesse „wire“ sollen diese Perspektiven platziert werden, die Besucher können sich vertraut machen mit dem Themen und den Präsentationen.

An dem offenen Wettbewerb kann jeder Interessierte teilnehmen. Im Fokus stehen soll jeweils der Draht. Die 25 besten Bildeinsendungen werden prämiert, während der wire 2018 vorgestellt und den Besuchern der Messe zugänglich gemacht. Der Erstplatzierte erhält eine Kameraausrüstung im Wert von 1000 Euro, der Zweitplatzierte eine Kugelbahn des Drahtkünstlers Ernst Heye und die Dritt- bis Fünfplatzierten je einen Gutschein von Whitewall in Höhe von 150 Euro. Gutscheine für Fotobücher und Erlebniscard komplettieren die Ränge.

Zur fünfköpfige Jury gehören Ute Poerschke (Geschäftsführerin Elschukom), Friedrich-Georg Kehrer (Global Portfolio Director Messe Düsseldorf), Wolfgang Filì (Fachmagazin DRAHT/WIRE), Eva Siebert (Fotokünstlerin) sowie Martin Umlauff, Rechtsanwalt in Coburg. Nach der wire 2018 werden die platzierten Bilder in einer temporären Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt, unter anderem in Südwestfalen. Der Wettbewerb hat 21. Januar begonnen. Teilnahmeunterlagen und -bedingungen können heruntergeladen werden von www.elschukom.com. Einsendeschluss ist der 25. Februar 2018. Die Sieger werden voraussichtlich 17. April 2018 prämiert auf der Messe wire am Netzwerkdraht-Ausstellungstand. 

wire 2018, Stand Eingang Nord/06

Elschukom GmbH
Gewerbestraße 87
98669 Veilsdorf
Tel.: +49 3685 4191-50
fotowettbewerb@elschukom.com
www.elschukom.com

Netzwerkdraht e.V.
Eibenstraße 18
58640 Iserlohn
Tel.: +49 2371 46886
info@netzwerkdraht.de
www.netzwerkdraht.de