UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Tagung „Meform 2020“ März an der TU Freiberg

19. bis 20. März findet die „Meform 2020“ statt. Veranstaltungsort ist wieder das Institut für Metallumformung (IMF) der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Thema der Tagung ist der Komplex Werkstoffkennwerte, ihre Bestimmung, Modellierung sowie Anwendung.

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Freiberg/D (IMF) – Vorläufig ist dieses Programm geplant. 
- Willkommensabend am Mittwoch, den 18. März
- offizieller Start Donnerstag, 19. März, parallel eine Firmen- und Posterschau
- Fortsetzung der Vortragsreihe nebst Ausstellung Freitag, den 20. März

Am IMF wird seit 70 Jahren an Methoden zur Ermittlung von Werkstoffkennwerten und -modellen geforscht. Korrekte und problemangepasste Kennwerte sind nach wie vor ein Schlüssel für die Entwicklung, Steuerung und Regelung industrieller Prozesse. Mit zunehmender Digitalisierung der industriellen Produktion wird die Generierung und Interpretation von Werkstoffdaten nochmals wichtiger. Die laufende, prozessbegleitende Datengenerierung, durchgehende Vernetzung aller industriellen Aggregate und Prozesse sowie neue Methoden zur automatisierten Datenanalyse mittels künstlicher Intelligenz sind der Hintergrund der Meform 2020. 

Unter dem Motto „Werkstoffkennwerte für smarte Umformtechnologien“ wird gezeigt, welche Ansätze das IMF hier verfolgt. Gemeinsam mit den Teilnehmern wir erörtert, welche Rolle Werkstoffkennwerte und ihre Ermittlung für die Entwicklung und Regelung effizienter Prozesse und Prozessketten in einer zunehmend digitalisierten Umformtechnik spielen. Hierzu werden neue Ergebnisse und Trends aus dem Forschungsgebiet „Kennwerte“ präsentiert mit Fokus auf thermisch-mechanisch gekoppelte Prozesse. Eingeladen sind Studenten, Wissenschaftler und Ingenieure aus Forschung und Industrie ein.

https://tu-freiberg.de/fakult5/imf/institut/veranstaltungen