Wissen worauf es ankommt, werben wo es wirkt

  • Ausgabe
  • Ausgabe
  • Ausgabe
Partnerlinks
  • Netzwerkdraht
  • IWMA – International Wire & Machinery Association
  • Eisendraht- und Stahldraht-Vereinigung e.V.
  • DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.
  • Stahl-Zentrum
  • ESF – European Spring Federation
  • Industrieverband Massivumformung e.V.
  • GCFG – German Cold Forging Group
  • CIRP – Internationale Forschungsgemeinschaft für Produktionstechnik
  • VDKM – Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller e.V.
  • ICFG – International Cold Forging Group
  • VDFI – Verband der Deutschen Federnindustrie e.V.

Mit dem Themenfilter gelangen Sie
schnell zur Information, die Sie suchen:

Arrow

Arrow
 
Filter merken
1 - 6 von 7 gefundenen Artikeln.
 
 
 
 
 

Gebrauchsfertige Teile aus Metallspänen herstellen

Die Hochschule Ostwestfalen-Lippe hat untersucht, wie sich aus dem Abfallprodukt Metallspäne gebrauchsfertige Bauteile formen lassen. Mittel zum Zweck ist dabei die Umformtechnik. In der entwickelten Prozesskette entfallen das Einschmelzen...[mehr]

 

Hetero-metallisches Kupfer-Aluminium-Superatom entdeckt

Von außen ähnelt der Klumpen aus 55 Kupfer- und Aluminium-Atomen einem Kristall. Chemisch hat er aber die Eigenschaften eines Atoms. Das hetero-metallische Superatom, das Chemiker der TU München hergestellt haben, schafft die...[mehr]

 
 
 
 
 

Stahlsorten sicher klassifiziert

Derzeit sind 5000 Stahlsorten auf dem Markt. Sie zu klassifizieren, wurden bislang Materialproben unter dem Mikroskop mit Beispielbildern verglichen. Das Vorgehen ist fehleranfällig. Über maschinelle Lernverfahren wurde jetzt eine...[mehr]

 

Bleche inkrementell elektromagnetisch umformen

Kleine Losgrößen herzustellen, bedeutet oft hohen Zeit- und Kostenaufwand gegenüber den erzielten Einnahmen. Die Kombination von inkrementeller und elektromagnetischer Umformung könnte dem abhelfen. Es wurden passende...[mehr]

 
 
 
 
 

Fester als Stahl, biokompatibel und abbaubar

Ein Team um Daniel Söderberg von der Königlichen Technischen Hochschule Stockholm hat das bislang stärkste Biomaterial hergestellt. Die abbaubaren künstlichen Zellulosefasern sind fester als Stahl und auch als die noch...[mehr]

 

Zwillingsforschung

Der Prüfstand soll in den Rechner geholt werden. Forschern am Fraunhofer LBF ist dies gelungen bei der Entwicklung eines mechatronischen Wankstabilisators, dessen digitalen Zwilling sie erstellt haben. Das Beispiel ist übertragbar. [mehr]

 
 
 
 
 
1 - 6 von 7 gefundenen Artikeln.