Wissen worauf es ankommt, werben wo es wirkt

  • Ausgabe
  • Ausgabe
  • Ausgabe
Partnerlinks
  • ESF – European Spring Federation
  • DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.
  • CIRP – Internationale Forschungsgemeinschaft für Produktionstechnik
  • IWMA – International Wire & Machinery Association
  • Industrieverband Massivumformung e.V.
  • ICFG – International Cold Forging Group
  • GCFG – German Cold Forging Group
  • Eisendraht- und Stahldraht-Vereinigung e.V.
  • Stahl-Zentrum
  • Netzwerkdraht
  • VDFI – Verband der Deutschen Federnindustrie e.V.
  • VDKM – Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller e.V.

Mit dem Themenfilter gelangen Sie
schnell zur Information, die Sie suchen:

Arrow

Arrow
 
Filter merken
1 - 6 von 15 gefundenen Artikeln.
 
 
 
 
 

So fest wie Stahl, so elastisch wie Kunststoff

Forscher an der Universität des Saarlands haben eine Legierung aus Titan und Schwefel entwickelt, die leicht ist und gleichzeitig hochfest. Die so genannten metallischen Gläser sind knackig wie Stahl, gleichzeitig so federnd wie...[mehr]

 

Prüfmaschine schärft multiphysikalisches Modell

Zusammen mit der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg werden am Labor für angewandte Produktionstechnik der Hochschule Trier bewegte elektrische Leitungen untersucht. In Trier ist seit 2011 ein Prüfzentrum...[mehr]

 
 
 
 
 

Optimale Beleuchtung für bessere Drahtqualität

Drahtoberflächen per Kamera zu inspizieren, ist insbesondere dann eine Herausforderung, wenn Defekte bereits bei der Fertigung erfasst werden sollen. Entscheidend ist hier das Design der Beleuchtung. Nur wenn sie bestmöglich auf die...[mehr]

 

Rundkneten ohne Schmierstoff

Trockene Massivumformung kann sich rechnen und schont die Umwelt. Die Universität Bremen forscht daran, den Schmierstoffeinsatz beim Umformen ganz zu vermeiden. Mittel zum Zweck sind funktionalisierte Formwerkzeuge, hier am Beispiel des...[mehr]

 
 
 
 
 

Kombinierte Umformung und Wärmebehandlung auslegen

„Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“ heißt das Projekt, innerhalb dessen Institute der RWTH Aachen University derzeit forschen. Untersucht wird das simulationsgestützte Auslegung einer kompletten...[mehr]

 

Ein Werkzeug, mehrere Abläufe

Per Folgeverbund-Hybridschmieden will das Institut für Integrierte Produktion Hannover in einem einzigen Werkzeug Blech- und Massivteile vorbereiten, verbinden, umformen und nachbearbeiten. Gegenüber der konventionellen Massivumformung...[mehr]

 
 
 
 
 
1 - 6 von 15 gefundenen Artikeln.