Wissen worauf es ankommt, werben wo es wirkt

  • Ausgabe
  • Ausgabe
  • Ausgabe
Partnerlinks
  • DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.
  • ESF – European Spring Federation
  • Eisendraht- und Stahldraht-Vereinigung e.V.
  • CIRP – Internationale Forschungsgemeinschaft für Produktionstechnik
  • GCFG – German Cold Forging Group
  • ICFG – International Cold Forging Group
  • VDFI – Verband der Deutschen Federnindustrie e.V.
  • VDKM – Verband der Draht- und Kabelmaschinenhersteller e.V.
  • IWMA – International Wire & Machinery Association
  • Stahl-Zentrum
  • Netzwerkdraht
  • Industrieverband Massivumformung e.V.

Mit dem Themenfilter gelangen Sie
schnell zur Information, die Sie suchen:

Arrow

Arrow
 
Filter merken
1 - 6 von 12 gefundenen Artikeln.
 
 
 
 
 

Wie man Patentschutzrechte automatisch überwacht

Innovationen und geistiges Eigentum kann man über Patentanmeldungen schützen. Dadurch ist die Vermarktung durch Dritte für einen bestimmten Zeitraum ausgeschlossen. Aber wie kann man das Patent auf Dauer umfassend überwachen?...[mehr]

 

Schonender schmieden

Ein neuer Typ Schmiedezange soll Belastungen bei der Arbeit und auch den Krankenstand senken. Das ergonomische Werkzeug entwickeln Wissenschaftler am Institut für Integrierte Produktion Hannover gemeinsam mit Betrieben aus Schmiedebranche und...[mehr]

 
 
 
 
 

Simulation der Rückfederung von Federband

Für die wirtschaftliche umformtechnische Fertigung von Bandfedern ist die genaue Abschätzung der Rückfederung beim Biegen essentiell, um sie geeignet kompensieren zu können. Die Einflussgrößen hierzu wurden...[mehr]

 

Umwindetechnik macht Feinstdraht für sensorische Textilien nutzbar

An den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung in Denkendorf (DITF) wird an der textilen Zukunft gearbeitet. In öffentlich geförderten Projekten und direkter Industrieforschung werden sensorische und aktorische...[mehr]

 
 
 
 
 

Psychologie trifft Produktion

Wie geht die vernetzte Fertigung mit Störungen um? Dies ist Gegenstand des dreijährigen Projekts „Spaicer“, das sich in einem Ideenwettbewerb des BMWI durchsetzen konnte. Ab Januar 2020 soll es praxistauglich umgesetzt...[mehr]

 

Umformen ohne mechanische Eigenschaften zu verändern

Ein neues Verfahren macht es möglich, Rundstäbe auf Wolframbasis mit 63 % Umformgrad zu bearbeiten. Das Ergebnis sind Längen bis 720 mm statt wie bisher maximal 320 mm bei einem Durchmesser von 10,5 mm. Der...[mehr]

 
 
 
 
 
1 - 6 von 12 gefundenen Artikeln.