UMFORMtechnik (Blech)

 
 
   

Online-Plattform für die Blechbearbeitung

„Laserhub.de“ ist eine neue Plattform, die in Sekunden Nachfragen mit marktverfügbaren Fertigungsressourcen abgleicht. So könnten alle Beteiligten Kosten sparen. Ressourcen ließen sich besser nutzen und Lieferzeiten kappen, sagen die Gründer des Start-ups Laserhub GmbH. 

Mehr zur Firma

An der Schnittstelle Kunde/Produzent dominiere nach wie vor der manuelle Prozess, sagt Adrian Raidt, Gründer und Geschäftsführer Laserhub GmbH in Stuttgart. Dies sei technisch wie wirtschaftlich überholt. Sein Start-up hat eine Online-Plattform konzipiert, die binnen Sekunden Aufträge und deren Verknüpfung mit aktuell am Markt verfügbaren Fertigungsressourcen prüft. So könnten alle Beteiligten Kosten sparen. Ressourcen ließen sich besser nutzen und Lieferzeiten kappen. „Wir sorgen mit unserer Plattform dafür, dass die Digitalisierung auch hier Einzug hält: Hoch automatisiert werden Nachfrage und Angebot schneller und komfortabler zusammengeführt, als es bisher möglich war“, sagt Raidt.

„Laserhub.de“ ist in Eigenregie konzipiert und realisiert worden. Das System ermöglicht es Unternehmen, die einen Lieferanten suchen, Aufträge für ihre individuellen Blechteile mit wenigen Klicks einzustellen. Ein voll-automatisierter Prozess prüft die CAD-Zeichnungen auf Machbarkeit, kalkuliert Preise und Lieferzeiten und identifiziert den passenden Produzenten. Laserhub fungiert dabei jedoch nicht als Broker oder Zwischenhändler. Das Unternehmen bleibt vielmehr Vertrags- und Ansprechpartner seiner Kunden und kümmert sich um alle Prozesse von der Bestellung, Umsetzung über die Logistik bis hin zur Abrechnung.  Laserhub ist für den Gesamtprozess verantwortlich, bis der Kunde die fertigen Teile in seinen Händen hält.

Die mit dem Portal verknüpften, erstklassigen Blechbearbeiter mit qualitativ hochwertigen Maschinen beziehen die Informationen zu jedem Auftrag vollautomatisch und digital, so dass sie effizient und zeitnah mit der Produktion beginnen können. „Wir sehen durch die Plattform für Kunden die Möglichkeit ihre Prozesskosten um bis zu 70 % zu senken. Dies wirkt sich gerade bei Kleinserien aus, wo der Aufwand für die Beschaffung oft höher ist als der Warenwert“, ergänzt Raidt. An einer Stelle wird jedoch bewusst auf die Automatisierung verzichtet: „Als zusätzlichen Service bieten wir den Kunden auf Wunsch eine Konstruktionsprüfung an. Dann prüft ein erfahrener Konstrukteur die Zeichnung, bevor die Produktion beginnt. Damit runden wir das Angebot komplett ab und bieten auch den Kunden, die nicht ständig mit Blech zu tun haben, die Sicherheit, dass alles reibungslos funktioniert.“

Laserhub wurde 2017 von Adrian Raidt und Benjamin Krill in Stuttgart gegründet. „Laserhub.de“ ist eine vertikal integrierte, herstellerübergreifende B2B-Plattform für die Beschaffung von individuellen Blechteilen. Sie verknüpft vollautomatisiert die Anliegen der Nachfrager mit den Ressourcen der Anbieter. Dadurch sinken sowohl die Prozess- als auch die Teilekosten sowie die Bestell- und Abwicklungsdauer. Freie Fertigungsressourcen werden ausgelastet wodurch die Produktivität der Anbieter steigt. Diese können automatisch die eingestellten Aufträge aus den Bereichen Laserschneiden, Biegen/Abkanten und Entgraten übernehmen und realisieren. Laserhub tritt dabei für alle Beteiligten als einziger Vertragspartner auf und zeichnet sich für den gesamten Prozess verantwortlich: von der automatischen Angebotserstellung bis hin zur Auftragserteilung, Umsetzung, Logistik und Abrechnung.

Laserhub GmbH
Quellenstraße 7a
70376 Stuttgart
Ansprechpartner ist Adrian Raidt
Tel.: +49 711 219535-27
info@laserhub.de
www.laserhub.de