UMFORMtechnik (Blech)

 
 
   

Schmierstoffleistung ist schnell verglichen

„Tribometer 5100“ ermittelt die tribologischen Eigenschaften von Schmierstoffen unter Einfluss verschiedener System- und Technologieparameter. Der schnelle Vergleich reduziert Entwicklungskosten. Zudem lassen sich die auf dem Gerät festgestellten Werte für Umformsimulationen nutzen.

Der Modellversuch am Raziol „Tribometer 5100“ ermöglicht die Simulation der Reibungsverhältnisse bei der Blechumformung mit Bestimmung des Reibungskoeffizienten μ zwischen Werkzeug und Material im Flachbahnprinzip. Dafür werden an der Prüfanlage praxisnahe Versuchsbedingungen erreicht durch die Variation der Systemparameter – zum Beispiel Schmierstofftypen, Blech- und Werkzeugwerkstoffe sowie deren Oberflächen, Beschichtungen und Rauheit – und von Parametern wie Geschwindigkeit, Flächenpressung, Belastungsfall, Temperatur und Auftragsmenge.

Bereits mit dem Vorgängermodell „Tribometer 5000“ waren jahrelang Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Industriepartnern gesammelt worden. So wurde die aus einem Forschungsprojekt entwickelte Prüfanlage bereits bei namhaften Unternehmen als Entscheidungshilfe erfolgreich eingesetzt bei der Vorauswahl von Werkstoffen, Schmierstoffen und dem Einsatz passender Beschichtungen. Der Ende 2018 vorgestellte „Tribometer 5100“ bietet eine größere Auswahl in der Einstellung von System- und Technologieparametern für praxisnahe Bedingungen im Modellversuch. In Anlehnung an die VDA-Norm wurde die Kontaktfläche des Werkzeugs auf 10 000 mm² erhöht. Bei einseitiger Andruckfläche können mit diesem oder mit kleineren Kontaktflächen unterschiedliche Flächenpressungen bei verschiedenen Temperaturen eingestellt werden.

Die Reibwerte lassen sich unter den Bedingungen des Einzelfalls genau bestimmen. Zielgerichtet werden die Daten mit der Raziol Mess- und Auswertetechnik erfasst, zur selbsterklärenden Bedienung und Überwachung wird „Visu 4000“ als Touch- und Bedienpanel eingesetzt. Verglichen werden die verschiedenen Schmierstoffe durch Gegenüberstellung des Reibwerts. Darüber hinaus können die ermittelten Reibwerte als Eingangsdaten für Reibmodelle in Blechumform-Simulationen genutzt werden. Durch die Einstellung optimaler Prozessparameter am „Tribometer 5100“ lässt sich die Anlaufphase von Umformabläufen verkürzen und der Ausschuss in der Produktion vermindern. 

Hier die Vorteile eines Leistungsvergleichs am „Tribometer 5100“:
– Reduzierung von Entwicklungskosten/Zeitersparnis im Try-Out 
– Senkung von Prozesskosten/anwendungsgerechter Schmierstoffeinsatz 
– Vermeidung von Ausfallzeiten in der Produktion 

Raziol Zibulla+Sohn GmbH
Hagener Straße 144+152
58642 Iserlohn
Ansprechpartner ist Mathias Schmeier
Tel.: +49 2374 5000-0
raziol@raziol.de
www.raziol.com