UMFORMtechnik (Blech)

 
 
   

Elektrische Rohrbiegemaschine

Die Produktion in der Automotivebranche wird zunehmend auf hohe Stückzahlen, Schnelligkeit und Ressourcenschonung ausgerichtet. Rohrbiegemaschinen, die in diesem Umfeld zum Einsatz kommen, stimmt Schwarze-Robitec eng auf die Erfordernisse der Branche ab.

Die Produktion in der Automotivebranche ist zunehmend auf hohe Stückzahlen, Schnelligkeit und Ressourcenschonung ausgerichtet. Rohrbiegemaschinen, die in diesem Umfeld zum Einsatz kommen, stimmt Schwarze-Robitec eng auf die Erfordernisse der Branche ab. Ein Beleg dafür ist vollausgestattete, vollelektrische Multiradius-Rohrbiegemaschine „CNC 80 E TB MR“, die der deutsche Maschinenhersteller auf der US-Metallbearbeitungsmesse „Fabtech“ vorgestellt hat. Die CNC 80 E TB MR biegt Rohre mit Durchmessern von bis zu 80 mm und trennt sie mit einer integrierten vollelektrischen Trennvorrichtung im gleichen Arbeitsschritt ab. Die Kombination aus Biegen und Trennen gestaltet die Bearbeitung dabei effizienter und ressourcenschonender als bei getrennten Prozessen: Die Taktzeiten sinken, der Materialverschnitt reduziert sich um 90 %. Dank eines großen vertikalen Verfahrweges kann die Maschine trotz mehrrilligem Biegewerkzeug Rohre direkt trennen. Die einzelnen Ebenen fährt dabei eine vertikal verfahrbare Gleitschiene synchron mit dem Rohr an. So lassen sich die Andruckkräfte angepasst dosieren sowie die Werkzeugkosten und -wechselzeiten senken.

Um für mehr Tempo in der Fertigung zu sorgen, prüft die „NxG“-Steuerung bei jeder Biegesequenz das Zusammenspiel aller Achsen der Maschine, verfährt diese simultan und bereitet nachfolgende Arbeitsschritte vor. Je nach Bauteil und gewünschter Rohrgeometrie sinkt die Produktionszeit im Vergleich zur herkömmlichen Vorgehensweise um 20 bis 40 %. Das Werkzeugschnellwechsel-System "Quick-Tool-Unlock" verkürzt in Kombination mit einem Schnellspannsystem für die Biegeschablone die Rüstzeiten zusätzlich. So lassen sich nicht nur die Zugstangen für den Werkzeugwechsel einfach öffnen und schließen, zum Spannen der Biegeschablone auf dem Drehteller sind auch keine Befestigungsschrauben nötig. Nicht zuletzt steigen die Wiederholgenauigkeit und Prozesssicherheit. Abgerundet wird das Konzept durch Finessen wie eine frei gelagerte Biegeschablone.

Schwarze-Robitec GmbH
Tube 2020, Halle 5, Stand E31
Tel.: +49 221 890080
www.schwarze-robitec.com