DRAHT

 
 
   

Condumex setzt auf Smart Factory-Lösungen

Mexikos Condumex-Konzern musste sein bestehendes ERP-System ersetzen. Da keines der verfügbaren Standardsysteme die besonderen Anforderungen der Kabelproduktion abdecken würde, entschied das Unternehmen sich für die branchenspezifische Kabellösung von Advaris.

Sieben Produktgruppen, sechs Fabriken, ein einziges Unternehmen: Um die Abläufe in solch komplexer Lage griffig zu gestalten, braucht es Softwarelösungen, die branchenspezifische Standards bedienen und gleichzeitig flexibel genug sind, um Anpassungen ohne Kompromisse zu ermöglichen. Condumex hatte ein Projektteam mit Vertretern aller Bereiche zusammengestellt, um nach einer Lösung zu suchen, die alle Anforderungen erfüllt. Schnell wurde klar, dass keines der auf dem Markt erhältlichen standardisierten ERP-Systeme die Besonderheiten der Kabelproduktion abdecken würde. Schließlich wurde Condumex in Bruchsal fündig: Künftig wird die Branchenlösung von Advaris für das Produktdatenmanagement und die Produktion eingesetzt, die den Bedürfnissen der Condumex-Gruppe perfekt entspricht. Als ERP-System gewählt wurden „S/4HANA“ von SAP und das Branchenpaket „Mill Products“. Wichtiges Argument insoweit war die Integration mit Advaris, die sich bereits bei anderen Kabelherstellern bewährt hat.

Victor Villalobos, COO von Condumex, ist von der Lösung angetan: „Die Kombination von Advaris und SAP ist die perfekte Wahl. Mit dem MES-System können wir die Produktionskosten minimieren, ohne Kompromisse bei Qualität oder Termintreue machen zu müssen. Seitdem wir Advaris und S/4HANA einsetzen, ist der Betrieb flüssiger geworden. Die Programme sind auch für unsere Mitarbeiter einfacher zu bedienen. Ich freue mich schon jetzt auf alle Standorte, die den Modernisierungsschub erleben.“ Bis 2020 sollen alle Condumex-Kabel mit Hilfe von Advaris MES hergestellt werden.

Advaris und SAP sind über Schnittstellen eng verbunden. Condumex hat nun eine komplett integrierte ERP/MES-Lösung, die alle Betriebsabläufe von der Maschinensteuerung über die Finanzbuchhaltung bis hin zum Kabeldesign und der Lieferung abdeckt. Mehrere tausend verschiedene Produkte werden im Kabeldesign-Modul automatisch generiert und permanent auf dem neuesten Stand gehalten. Alle Grunddaten für die Produktionsplanung wie Maschinengeschwindigkeiten, Ausschuss, nutzbare Trommelgrößen oder alternative Maschinen werden aus Advaris’ Kabelplanungs-Modul in das Feinplanungs- und Terminierungs-Modul übertragen. Eine durchdachte Feinplanung der Maschinenbelegung vermeidet unnötige Rüstzeiten und Ausschuss. 

Betrieb läuft jetzt flüssiger 

Wie sich Störungen oder neue Eilaufträge auswirken, ist unmittelbar erkennbar. Die Datenerfassung in der Fertigung mit Schnittstellen zu den Maschinensteuerungen und Messgeräten zur Qualitätssicherung garantiert die lückenlose Rückverfolgbarkeit jeder einzelnen Kabellänge. „Dank des neuen Systems haben wir Echtzeitinformation aus der Produktion und die relevanten KPIs direkt auf dem Bildschirm im Büro“, sagt Victor Villalobos. „Manuelle Hinweise oder Rückmeldungen – die ja oft Fehlerquellen sind – entfallen.“ So habe jede Trommel ein Barcode-Etikett. Damit könne das MES jederzeit prüfen, ob diese spezielle Trommel wirklich zum vorliegenden Auftrag gehört. Die seien nur einige der erreichten Vorteile. 

Für Advaris ist der neue Kunde in jeder Hinsicht ein Gewinn. „Mexiko ist für uns Neuland“, sagt Geschäftsführer Manfred Moser. „Wir freuen uns, mit immer mehr internationalen Kunden zusammenarbeiten zu können und aus den jeweiligen Produktionsmethoden zu lernen. Es macht uns stolz, dass Advaris bei ERP/MES-Lösungen für die Kabelindustrie weltweit gegenüber anderen Angeboten ausgewählt wird, auch wenn die Strukturen des Kunden etwas komplexer sind.“ Die Systeme sind bereits in zwei Fabriken in Mexiko-Stadt im Einsatz. Die vier anderen Kabelwerke sollen bis 2020 folgen. Das Unternehmen ist Teil der Carso Group, einem der großen Mischkonzerne Lateinamerikas. Mit sechs Fabriken in Mexiko ist Condumex der größte Kabelhersteller des Landes und hat weitere Standorte in Brasilien und Spanien. Jeder davon konzentriert sich auf einzelne Produktgruppen wie Stromkabel, Lackdrähte, Installations-, Telekommunikations- und Glasfaserkabel sowie Fahrzeug- und Steuerleitungen.

Advaris Informationssysteme GmbH
Am Alten Schloss 1
76646 Bruchsal
Ansprechpartner ist Manfred Moser
Tel.: +49 7251-98176-0
manfred.moser@advaris.de
www.advaris.de