DRAHT

 
 
   

Das geht aufs Haus ...

Sie ist festes Datum in der Branche. Alle zwei Jahre gibt die Hausausstellung der Wafios-Gruppe Ein-, Aus- und Überblick zu den Trends der Feder-, Draht- und Rohrverarbeitung – für Veranstaltungen dieses Formats mithin pralle Information. Die Messe fand heuer statt Mitte Mai.

Sie ist für Federmacher, Draht- und Rohrverarbeiter ein fester Termin. Die 2017er Ausgabe der zweijährlichen Wafios-Hausaustellung fand vom 10. bis 13. Mai statt, wie immer in den Wuppertaler Verkaufsräumen der Gruppe. Auffällig ist, dass das Ausstellungsangebot mit jeder Veranstaltung zunimmt und mittlerweile über Wafios’ ureigenes Portfolio hinausgeht. Mitaussteller neben Zuliefer- und Partnerunternehmen waren erstmals Vertreter aus Forschung und Lehre mit Infostand und Fachvortrag des Instituts für Umformtechnik der Universität Siegen unter der Leitung von Prof. Bernd Engel.

Wafios stellte den Stand seiner Entwicklungen zu Industrie 4.0, unter dem Label Smart Factory 4.0, vor.  Kernthemen waren Lösungen im Bereich Industrial Security und für den Datenaustausch.

„Industrial Security“ ist für alle Wafios Maschinen seit 2016 dank sicherer VPN Connect verfügbar. So entsteht die sichere, durch Industrie-Router und Firewall geschützte Anbindung der Maschine. Dies ist Voraussetzung für eine sicher vernetzte, digitalisierte Fertigung und bietet Vorteile bei Wartung und Maschinenoptimierung. Viele kostenintensive Service-Einsätze vor Ort werden überflüssig.

Gesicherter Austausch von Daten

„OPC UA“ ist ein von der OPC-Foundation standardisiertes industrielles Kommunikationsprotokoll für den Datenaustausch. Die OPC UA Schnittstelle erlaubt den einheitlichen Datenaustausch, dabei können sämtliche Maschinendaten über die Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden. Das plattform- und herstellerunabhängige Protokoll mit standardisierter Kommunikation über Firewalls hinweg schützt „alle“ Wafios Maschinen vor unerlaubtem Zugriff. Live gezeigt wurde die Lösung live an einem  großen Touch Monitor auf dem mehrere Maschinen der Ausstellung mit verschiedenen Daten zeitgleich als Dashboard Interface gezeigt wurden.

Weiterer Schwerpunkt war die Premiere der „Performance“ Maschinen. Deren Charakteristikum ist eine komplette Basisausstattung (Stichwort: ready to run), ein definierter Optionsumfang und eine Highend-Steuerung. Gemeinsames Merkmal ist auch die Fertigung im Wafios-eigenen Produktionsstandort Zhangjiagang in China unter Nutzung deutschen Engineering-Know-hows und Beachtung der Wafios-Qualitätsstandards.

Die erstmals vorgestellte Federenden-Schleifmaschine „G 450 Performance“ arbeitete mit einer Automationslösung des Verbundpartners Böhm zum Beladen von Federn. Ebenfalls neu vorgestellt wurde die „RE 30 Performance“: eine Drahtrichtmaschine für Glattstahl. Abschluss im Rahmen der Performance-Premieren waren zwei kostenoptimierte Haspel aus China für kleine (H3) und für große (H7) Feder-, Draht- und Richtmaschinen.

Neuheiten gab es auch im Bereich der Druck- und Schenkelfedermaschinen: im unteren Arbeitsbereich die überarbeitete CNC-Druckfedermaschine „FUL 16“ mit verbessertem Output inklusive Messen/Sortieren und neuer Schnittvariante. Das Sortieren eingerechnet produziert die Maschine bis zu 1000 Federn/min. 1200 Federn/min sind es ohne Einsatz der Sortierweiche.

Bis zu 1200 Federn/min

Die „FUL 76 CNC“-Druckfedermaschine erweitert die „FUL X.6“-Baureihe mit höherer Einzugsgeschwindigkeit und Ausbringungsleistung. Im Werkzeugbereich wurden mit dem drehbaren Windeeinsatz für Wafios Druckfedermaschinen eine Lösung zur Kostenoptimierung dank signifikanter Standzeiterhöhung, als auch zur Herstellung kleinerer Wickelverhältnisse im Vergleich zu herkömmlichen Einsätzen vorgestellt.

Bei den CNC-Wickel-, Winde- und Biegemaschinen ergänzen zwei neue FMU-Typen die Baureihe. Die „FMU 50“ wurde mit Roboterintegration zur Teileentnahme und Ablage präsentiert. Die „FMU 32“ tat in Verbindung mit einer Aicon-Messzelle Dienst. Die Weiterentwicklung von „IQ Inspect“ zum automatischen Messen und Korrigieren von Biegeteilen ist jetzt auch für Schenkelfedern einsetzbar.

Ebenfalls neu ist die Drahtrichtmaschine „R 36“ für Glattstahl mit Wechselrotor und Start-/Stopp Funktion sowie optional mit Kurzlängenablage für den lageorientierten Transport von geschnittenen Stäben in Behälter und Kisten. Neue Lösungen wurden auch aus dem Werkzeugbereich für Richtmaschinen gezeigt. Glasfaserverstärkte Richtbacken bedienen hohe Ansprüche an die Oberflächenqualität des Drahts und verlängern die Standzeit der Werkzeuge während des Richtens.

Kaum noch vorstellbar ist ein Wafios-Event ohne neue Funktionen zur Prozessoptimierung. In Wuppertal gab es insoweit Verbesserungen und Neuentwicklungen in fast allen Maschinenbereichen. So wurde das 2016 prämierte „Q Smartbend“ für die Reduktion der Eigenschwingung beim Biegen von langschenkeligen Teilen erweitert für  Zweikopf-Drahtbiegemaschinen und kleinere Rohrbiegemaschinen. „IQ Torque“ ermöglicht den maschinenübergreifenden Vergleich der Drehmomente bei Wafios Rohr- und Drahtbiegemaschinen per Export über OPC UA.

„IQ“-Software weiter ausgebaut

 „IQ Tube 2“ ist eine Weiterentwicklung für Rohrbiegemaschinen. Mit dem Vorgänger „IQ Tube“ konnten bislang nur Rohrbiegeprozesse simuliert werden. Jetzt ist auch die Ermittlung eines kollisionsfreien Biegeablaufs mit Optimierung der Achsverfahrwege möglich.

Die Hausausstellung war zeitgleich Rahmen für die Liveschaltung des Wafios „Onlineshops“ für Werkzeuge. In der ersten Ausbaustufe ist er für EU-Kunden sowie Norweger und Schweizer verfügbar. Ein stufenweiser weltweiter Roll Out ist für die Folgejahre geplant. Desgleichen werden in einer späteren Ausbaustufe, auch Maschinenersatzteile aufgenommen. Wafios-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit Verfügbarkeiten, Preise, Lieferzeiten und andere klassische Online Shop Funktionen für den Werkzeugeinkauf bei Druck- und Schenkelfeder- sowie Richtmaschinen zu nutzen.  

Wafios AG
Silberburgstraße 5
72764 Reutlingen
Tel.: +49 7121 146-0
sales@wafios.de
www.wafios.de