DRAHT

 
 
   

Neue Sonderausstellung im Deutschen Drahtmuseum

Kann Draht fotogen sein? Auf jeden Fall! Das beweist die Ausstellung „Endlos – Drahtfotografie von Klaus Storch“. Sie wird am Sonntag, 1. März 2020, im Deutschen Drahtmuseum in Altena eröffnet. 

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Lüdenscheid/D (Märkischer Kreis) –  Wie der Titel schon sagt, zeigen die Bilder Draht, und zwar aus zwei Perspektiven. Es ist zum einen der Werkstoff als solcher, zum anderen dessen Herstellung und Verarbeitung, aber auch die Fabrikhallen, in denen er produziert oder gelagert wird. Die insgesamt 65 Motive hielt Klaus Storch in Altena und Umgebung während der Jahre 2014 bis 2018 fest. Die Ergebnisse bestechen durch interessante Perspektiven, spannende Farbgebung und eine ungeheuerliche Dynamik. Letztere basiert vielfach auf der Gegenüberstellung von stark beleuchteten und im Dunkeln liegenden Bildpartien sowie von scharf und unscharf wiedergegebenen Gegenständen. Zur Ausstellung, die vom 1. März bis zum 6. September 2020 läuft, erscheint ein Katalog (ISBN 978-3-928625-17-9). Er ist im Deutschen Drahtmuseum, im Handel und beim Verlag erhältlich.

www.maerkischer-kreis.de/kultur-freizeit/deutsches-drahtmuseum