UMFORMtechnik (Blech)

 
 
   

Kupfer nahezu spritzerfrei tiefschweißen

Laserline stellt ein infrarot-blaues Hybridkonzept vor für das Kupfer-Tiefschweißen sowie Lösungen das Wärmeleitungs-Schweißen von dünnem Buntmetall. Außerdem werden Infrarotlaser für das Schweißen von Stahlblechen gezeigt sowie Exponate aus der industriellen Praxis.

Laserline entwickelt und produziert Diodenlaser für die industrielle Materialbearbeitung. Auf der Blechexpo zeigt das Unternehmen Lasersysteme und Bearbeitungsoptiken für das Fügen und Beschichten. Neu ist eine Hybridlösung, die via Spezialoptik infrarotes und blaues Laserlicht verbindet und ein stabiles, nahezu spritzerfreies Tiefschweißen von Buntmetallen ermöglicht. Am Messestand werden hierzu der blaue 1,5-kW-Laser „LDM blue 1500-60“ vorgestellt sowie der 4-kW-Infrarotlaser „LDM 4000-100“. Parallel werden Lösungsansätze für das kontrollierte Wärmeleitungs-Schweißen dünner Buntmetallkomponenten mit LDM blue plus Spezialscanner vorgestellt. Beide Fügekonzepte wurden entwickelt mit Blick auf die steigende Nachfrage nach Kupfer als elektrischem Leiterwerkstoff. Sie erschließen neue Fertigungsoptionen für Unterhaltungselektronik und E-Mobilität.

Weiterer Schwerpunkt ist der Diodenlaser „LDF 8000-40“, der auf unter 1 m² Stellfläche 8 kW Ausgangsleistung bietet. Er eignet sich insbesondere für das Schweißen von Stahlblechen und wird zusammen mit der „OTC-3 S2“ Optik präsentiert. Die Optik ist mit einem Sensorpaket ausgestattet, das ihren Zustand kontinuierlich überwacht und so ein dezentrales Condition Monitoring der wichtigsten Funktionswerte ermöglicht. Diese Monitoring-Funktion wird derzeit für alle LDF Diodenlaser-Systeme und Bearbeitungsoptiken entwickelt und angeboten als optionales Zusatzpaket.

Laserline GmbH
Blechexpo 2019, Halle 7, Stand 7306
Tel.: +49 2630 9644000
www.laserline.com