DRAHT

 
 
   

Periodische Fehler mit FFT-Analyse sichtbar machen

Ein neues Siebe-FFT-Software-Tool ermöglicht die gleichzeitige Überwachung zweier Produktparameter, wie zum Beispiel Litzen- und Kabeldurchmesser, im Hinblick auf Störfrequenzen auf dem Produkt während des Produktionsprozesses. 

Produkt und Anlagendaten werden dabei als Kurven dargestellt und in Relation zueinander gesetzt. So werden Fehler sofort sichtbar. Mit der „Zoom-In-Funktion“ kann ein einzelnes Frequenzband ausgewählt werden, für das die Produktleistung spezifiziert wurde. Zusätzlich kann für kritische Höhen von FFT-Peaks ein Schwellenwert definiert werden, so dass beim Überschreiten dieses Wertes eine Warnung erfolgt. Außerdem besteht neben der FFT-Überwachung die Möglichkeit, ein aktuelles FFT-Spektrum mit einem gespeicherten „Referenz-Gut-Produktspektrum“ zu vergleichen. Dieser Vergleich bietet die Möglichkeit, die Leistung und Zuverlässigkeit einer Produktion über Tage, Monate und Jahre hinweg zu überwachen.

Kurre Group
wire 2020, Halle 10 Stand B 22
Tel.: +49 4498 9250-0
www.siebe.de