DRAHT

 
 
   

Pfiffner International übernimmt Haefely Test AG

Die Schweizer Pfiffner-Gruppe – Anbieter in den Bereichen Elektroenergie und Schienenfahrzeuge – hat die Haefely Test AG gekauft. Die vier Traditionsmarken Pfiffner Instrument Transformers, Moser Glaser, Alpha-ET und nun Haefely arbeiten jetzt unter ein und demselben Dach.

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Hirschthal/Schweiz (Pfiffner) – Pfiffner International AG, Anbieter von Lösungen für die elektrische Energiebranche und elektrische Bahnen, hat die Haefely Test AG übernommen. Unter dem Dach der Pfiffner-Gruppe sind nunmehr traditionelle Schweizer Markennamen zusammengeschlossen wie Pfiffner Messwandler, Moser Glaser, Alpha-ET und jetzt auch Haefely. Letzterer gehörte zuvor zur Hubbell Gruppe: ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in den USA. Haefely hat seinen Standort in Basel-Stadt/Schweiz. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Hochspannungs-Prüfsysteme und Messgeräte für Kunden im Bereich der elektrischen Energietechnik. 1904 war das Unternehmen von Emil Haefely gegründet worden. In Basel arbeiten 100 Mitarbeiter. Weitere sind beschäftigt in China und Indien. Kunden von Haefely sind Energieversorger, industrielle Energietechnik-Hersteller und Produzenten technischer Güter, die auf elektromagnetische Verträglichkeit und zur Qualitätsüberwachung der Spannungsisolation geprüft werden müssen. Haefely wird weiterhin unter dem eigenen Markennamen am Markt tätig sein.

„Ich freue mich, die Mitarbeiter und die Marke Haefely in unserem Unternehmen Pfiffner International begrüßen zu dürfen. Beide Firmen teilen die Leidenschaft für Strom und Spannung sowie Technologien und Produkte innerhalb der Energietechnik, was eine Integration sehr unterstützen wird“, sagt Fritz Hunziker, Verwaltungsratspräsident und Inhaber der Pfiffner Gruppe.

www.haefely.com
www.pfiffner-group.com