DRAHT

 
 
   

Revision an Korbverseilmaschine mit variabler Rückdrehung

Steigender Kostendruck und höhere Qualitätsansprüche zwingen Kabelhersteller, bestehende Anlagen effizienter zu betreiben. Leoni Elocab in Georgensmünd führte deshalb gemeinsam mit Baremo aus der Schweiz eine Revision an einer Korbverseilmaschine mit variabler Rückdrehung durch.

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Leoni Elocab änderte die Maschine bereits zuvor in Teilen ab und stattete sie mit einer modernen Steuerung aus. Die Maschine, ein 18-spuliger Niehaus-Korbverseiler mit zwei Körben à 6 und 12 Spulen, wird zur Produktion von hochflexiblen Spezialkabeln von teils kleinen Losgrößen (ab 100 m) eingesetzt.

Im Zuge der Revision wurde ein Telemetrie System „RTM X42“ der Force Measuring Systems (FMS) zur kontinuier­lichen Draht­zugmessung und -regelung auf der Maschine installiert. Das Grundmodul misst den Drahtzug von bis zu 42 Einzeldrähten. Ein Control Center gibt Überblick, überwacht Grenz­werte, verwaltet Rezepte und erstellt Qualitäts-Protokolle. Für eine kontinuierliche und vollautomatische Draht­zugregelung sorgt die Brake Control.

Mit den getroffenen Maßnahmen wurden die Ziele der Revi­sion vollständig erreicht. Die Anlagen-Produktivität und Prozesssicherheit konnte durch kontinuierliche Produktion, ohne manuellen Eingriff in die Regelung der Litzenspannung, gesteigert werden. Für sehr kleine Drahtzüge steht jetzt ein effizientes Mess- und Regelsystem im Bereich von 2 N bis 20 N zur Verfügung. Die Rezeptverwaltung verkürzt die Rüstzeiten. Die Messdaten werden für Qualitätsdatenerfassung und -kontrolle erfasst.  Die Maschinensicherheit konnte durch Überwachung der Pinolenverschlüsse an allen Spulenträgern erhöht werden. Maschinenführer und Hilfspersonal erleichtert das System die Bedienung.

Das Telemetrie System RTM X42 misst die Zugspannung von einzelnen Drähten und Litzen in Korb- oder Rohrverseil­maschinen. Sowohl der Maschinenbediener, wie auch Ihr Qualitätsmanagement erhalten so Zugriff auf diese Prozessparameter.  

Modulares System zur Drahtzugmessung
Die Anzeige der Zugwerte erfolgt über das optional erhält­liche RTM X42.CC Control Center oder in Ihrer vorhandenen SPS. Durch die standardisierte Schnittstelle ist die Anbindung an Ihre SPS schnell und sehr einfach zu realisieren. Über ein Anybus Gateway können alle gängigen Protokolle abgedeckt werden. Viele Neumaschinen werden bereits mit dem RTM X42 System ausgeliefert. Bei Bestandsmaschinen lässt sich das System durch den modularen Systemaufbau und die kompakten Komponenten aber auch sehr einfach nachrüsten.

Messdaten per Funk
Da das RTM X42 System die Messdaten per Funk überträgt und die Stromversorgung über leistungsstarke und langlebige Akkus erfolgt, werden keine Schleifringe zur Spannungsversorgung benötigt. Ein RTM X42 System kann bis zu 42 einzelne Drähte oder Litzen überwachen. Durch den modularen Aufbau lassen sich aber auch Verseilanlagen mit mehreren, parallel arbeitenden RTM X42 Systemen ausrüsten. Damit ist die Anzahl der überwachten Einzelstränge praktisch nicht begrenzt.

FMS Force Measuring Systems AG
Aspstrasse 6, 8154 Oberglatt/Switzerland
Tel.:  +41 44 85280- 80
nadine.sieber@fms-ag.ch
www.fms-ag.ch

Baremo GmbH
Amriswilerstrasse 47, 8590 Romanshorn/Schweiz
Tel.: +41 71 4667000
info@baremo.ch
www.baremo.ch

Leoni Elocab GmbH
Business Unit Tailor-Made Products
Obere Lerch 34, 91166 Georgensgmünd
Tel.: +49 9172 6980-0
machinery-sensors@leoni.com
www.leoni-machinery-sensors.com