UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Seminar „Grundlagen der Kaltmassivumformung“

28. und 29. Oktober 2019 in Karlsruhe sowie 3. und 4. Februar 2020 in Leverkusen veranstaltet das VDI-Wissensforum die Weiterbildung „Grundlagen der Kaltmassivumformung“. Das dort vertiefte Wissen wird an Praxisfällen angewandt, um einen ganzheitlichen Bezug zu schaffen zwischen Theorie und Praxis.

Mehr zum Thema

Düsseldorf/D (VDI) – Top-Themen werden sein:
– Werkstoffe für die Kaltmassivumformung und deren Verhalten,
– der Einfluss der Gefügeausbildung auf die mechanischen
   Eigenschaften der Werkstoffe,
– Hartmetallwerkzeuge, Werkzeugoberflächen und -armierungen,
– Schmiermittel und dessen Reibungseinfluss auf
   die Prozessführung sowie
– FEM-Simulation für die Prozessauslegung sowie -optimierung.

Den Teilnehmern werden die Zusammenhänge zwischen Werkstoffverhalten und der Eigenschaftsentwicklung während der Kaltmassivumformung erläutert, wobei auch die Technologie und notwendige Anlagentechnik nebst zugehörigen Umformwerkzeugen berücksichtigt werden. Ferner wird auf konventionelle Schmierstoffe und mögliche Alternativen für die Umformung eingegangen. Simulationsmöglichkeiten zur Technologieauslegung werden vorgestellt, um künftig Prozesse unter Beachtung des Werkstoffs und der Produkte auslegen und bewerten zu können. Nach der Weiterbildung sind sie in der Lage, Prozesse zur Erzeugung eigenschaftsoptimierter Bauteile auszulegen unter Einbeziehung der technischen und anlagenspezifischen Randbedingungen. Vermittelt werden in dem Seminar vertiefte Grundlagen im Bereich der Kaltmassivumform- und Werkstofftechnik. Diese werden an geeigneten Praxisfällen angewandt, um einen ganzheitlichen Bezug zwischen Theorie und Praxis sicherzustellen.

www.vdi-wissensforum.de