DRAHT

 
 
   

Seminar Wärmebehandlungsverfahren für metallische Werkstoffe

Das Deutsche Industrieforum für Technologie veranstaltet am 18. und 19. März 2020 in Bad Herrenalb das Seminar  „Wärmebehandlungsverfahren für metallische Werkstoffe“. 

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Kempen/D (DIF) – An Werkstoffe werden immer höhere Ansprüche gestellt. Um diese erfüllen zu können, ist der Entwickler und Konstrukteur in seinem Wissen über das Material teilweise überfordert. Aus Sicherheitsbedürfnissen heraus dimensioniert er dann zu hoch oder gibt zusätzliche unnötige Wärmebehandlungsverfahren an. Hier sind ein vertieftes Verständnis für die im Werkstoff ablaufenden Vorgänge, die auf eine Eigenschaftsverbesserung abzielen und Kenntnisse der neuen Wärmebehandlungsverfahren notwendig. Unter Leitung von Franz Wendl, FH Südwestfalen Iserlohn, werden in einfachen und klaren Darstellungen die Verfahren, wie zum Beispiel Glühen, Härten, Anlassen, Vergüten und Randschichthärten in ausführlicher und verständlicher Form behandelt. Ziel des Seminars ist es, dem Verantwortlichen für den Werkstoffeinsatz aus Konstruktion, Entwicklung, Versuch, Planung und Warmbehandlungsbetrieben das notwendige zusätzliche Fachwissen zu vermitteln, das es ihm erlaubt, unterschiedliche Werkstoffe sicher wärmetechnisch beurteilen, behandeln und einsetzen zu können.

www.dif.de