DRAHT

 
 
   

Sikora baut neue Produktionstätte

Mess- und Regeltechnikhersteller Sikora hat Dezember 2017 mit den Arbeiten für ein neues Produktionsgebäude am Hauptsitz in Bremen-Mahndorf begonnen. Die Erweiterung soll mehr Raum schaffen für Innovation, Fertigung und Logistik. November 2018 soll der Neubau fertiggestellt sein.

Mehr zum Thema

Bremen/D (Sikora) - 7000 m² Fläche bieten dann auf drei Etagen Platz für die Fertigung und Logistik sowie ein Staffelgeschoss mit Kommunikations- und Kreativbereichen. Errichtet wird er Bau auf dem Gelände der alten Fertigungsstätte, die mittlerweile abgerissen wurde. Die Produktion wurde für die Bauphase in ein 400 m entferntes Gebäude ausgelagert, so dass kurze Wege zu Geschäftsführung, Verwaltung und Entwicklung weiterhin gewährleistet sind. Gefördert wird das Projekt durch die Förderbank für Bremen und Bremerhaven. Die Erweiterung sei ein Investment in die Zukunft, sagt Christian Frank, Vorstandsvorsitzender der Sikora AG: „Wir investieren in Wachstum und globale Wettbewerbsfähigkeit.“ Starkes Wachstum und die Diversifizierung des Unternehmens in neue Märkte hätten den Anstoß für die Erweiterung gegeben. Das Unternehmen bedient heute die Industriebereiche Draht und Kabel, Glasfaser, Rohr und Schlauch sowie Kunststoff mit Mess-, Regel-, Inspektions- und Sortiertechnik.

www.sikora.net