UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Symposium „Stranggießen“ September 2020 in Neu-Ulm

Am 17. und 18. September findet in Neu-Ulm das Symposium „Stranggießen“ statt. Veranstalter ist seit 1985 alle fünf Jahre die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde. Erstmals angeboten wird es in diesem Jahr zusammen mit dem Symposium „Strangpressen“ des gleichnamigen Fachausschusses der DGM.

Mehr zum Thema

Berlin/D (DGM) - Als Plattform zu Werkstoff-, Anlagen- und Verfahrensfragen sowie zu Forschung, Ausbildung und Nachwuchsförderung bietet das Symposium „Stranggießen“ zum ersten Mal ein Wegstück entlang der Prozesskette. Die Themenbereiche im Einzelnen sind: Ergebnisse aus der Arbeitskreisarbeit, Anlagen- und Verfahrenspraxis in Gießbetrieben, Innovationen im Anlagenbau und bei Zulieferern, Forschungsberichte aus Hochschulinstituten, Messtechnik und Digitalisierung sowie Promotionsvorhaben und studentische Abschlussarbeiten. Tagungsleiter ist Jürgen Böhmer, der auch Fachausschussleiter Stranggießen an der Universität Hildesheim ist.

Seit 1972 bringt der Fachausschuss Stranggießen im Rahmen der DGM Fachleute aus Gießereien der Aluminium- und Buntmetallindustrie, der Eisen- und Edelmetallwerke zum Dialog mit Anlagenbauern, Zulieferern und Dienstleistern zusammen, insbesondere auch mit Vertretern von Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die fallweise gegründeten Arbeitskreise des Fachausschusses, die teilweise jahrzehntelangen Bestand haben, berichten jährlich im Plenum der Jahrestagungen des Fachausschusses.

www.stranggiessen2020.dgm.de