DRAHT

 
 
   

TKD mit neuen „Kaweflex“-Serien für Schleppanwendungen mit UL/CSA-Zulassung

TKD wartet mit einem noch dichter bestückten Portfolio an einadrigen Motoranschlußleitungen auf. Jüngster Zuwachs im Systembaukasten des global tätigen Kabelspezialisten sind die „Kaweflex“ Serien 5178 + 5278 SC (SingleCore). 

Die 5178 SC Serie ist die ungeschirmte Ausführung, erhältlich mit schwarzer oder grüngelber Ader. Die 5278 SC Serie ist die geschirmte Variante für EMV-gerechte Anwendungen. Diese einadrigen, doppelt isolierten PVC-Leitungen sind so konzipiert, dass sie in vielen Fällen mehradrige Leitungen problemlos ersetzen können – etwa wenn der Platz in vorhandenen Schlepp- bzw. Energieführungsketten und Schlauchpaketen knapp wird oder minimale Biegeradien Probleme bereiten. Mit Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 120 m/min, Beschleunigungen von max. 20 m/s², Verfahrwegen bis zu 25 m und einem Rating bis zu fünf Millionen Biegezyklen sind die hochverlitzten Leitungen für hochflexible Anwendungen bei normalen elektrischen und mechanischen Anforderungen geeignet. Die Leitungen sind für eine Betriebstemperatur von 90 °C zugelassen.Da sämtliche Typen über eine UL/CSA-Zulassung verfügen, ist der Export nicht nur in Richtung Nordamerika sondern auch global deutlich vereinfacht. Aus der spezifischen 1 kV-UL/CSA-Approbation resultiert die Zulassung zur unmittelbare Parallelverlegung mit anderen Leitungen, die ebenfalls eine Betriebsspannung bis 1000 V führen. Zusätzlich sind sie auch UV-beständig. Das Angebot der  neuen Serien besteht aktuell aus 48 verschiedenen Artikeln in den unterschiedlichen Abmessungen (Querschnitte von 1,5 mm² bis 300 mm²). Die Außendurchmesser reichen dabei von 3,9 mm bis 32,6 mm.

TKD Kabel GmbH
Tel.: +49 2157 8979-10
www.tkd-kabel.de