UMFORMtechnik (Blech)

 
 
   

Tube 2020 lässt Ausstellungsrekord erwarten

In Kürze öffnen die „wire“ und „Tube“ auf dem Düsseldorfer Messegelände ihre Tore. Vom 30. März bis 3. April werden zu den internationalen Messen für die Draht-, Kabel- und Rohrindustrie über 2500 Unternehmen erwartet. Vielversprechend sind die Anmeldezahlen der Tube 2020 schon jetzt.

Mehr zum Thema

Düsseldorf/D (Messegesellschaft) – Starke Zuwächse sind aus der Türkei, Indien und Taiwan zu verzeichnen, die heute bereits die finalen Ausstellerzahlen von 2018 übertreffen. Dazu lassen hohe Beteiligungen aus den traditionellen Regionen Italien, Spanien, Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie Mittel- und Osteuropa auf einen Rekord im nächsten Jahr schließen. „Mit der neuen Multifunktionshalle 1 bieten wir unseren Ausstellern neueste Technik und einen Rundumkomfort der Superlative“, betont Daniel Ryfisch, Deputy Director Metals and Flow Technologies der Messe Düsseldorf.

In den Messehallen 1, 3, 4, 5, 6, 7.0 und 7a präsentiert die Tube 2020 die gesamte Prozesskette der Rohrindustrie. Von Maschinen und Anlagen zur Rohrherstellung, Rohrbearbeitung und Rohrverarbeitung über Rohmaterialien, Rohre und Zubehör, Gebrauchtmaschinen und Werkzeuge zur Verfahrenstechnik bis hin zu Hilfsmitteln, Mess-, Steuer-, Regel- und Prüftechnik reicht das Angebot; ergänzt durch den Rohrhandel, Rohrbiegen und Rohrsägen, Ölfeldrohr-Technologie, Pipelines, Profile, Maschinen und Plastic Tubes. Zugleich bündelt „Meet China’s expertise“ das Angebot der chinesischen Aussteller in Halle 7.0. Derzeit sind schon knapp 52 000 m² netto vermietet; zur Vorveranstaltung 2018 belegten die ausstellenden Unternehmen insgesamt 52 436 m².

www.tube.de
www.wire.de