UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Wärmebehandlung

Glühofen im Bungalow-Format

Jebens wärmebehandelt Teile und montagefertige Schweißbaugruppen mit bis zu 160 t Masse. Damit werden die Werkstoffeigenschaften solch gewichtiger Konstruktionen optimiert. Mit seinem Glühofen von 11,8 m Länge, 5,8 m Breite und 3,8 m Höhe setzt das Unternehmen neue Standards.

Mehr zur Firma


Annealing furnace in a bungalow format

Jebens heat treats parts and welded assembly components weighing up to 160 tonnes, thus enhancing the properties of such weighty structures. The company is setting new standards with its annealing furnace measuring 11.8m in length, 5.8m in width and 3.8m in height.

Um geschmiedeten oder geschweißten Teilen definierte mechanische Eigenschaften zu geben, werden sie präzise thermische vor- oder nachbehandelt. Im Normalglühen werden grobkörnige, unregelmäßige Gefügestrukturen warm umgeformter Bauteile verfeinert und homogenisiert. Die derart verbesserte Duktilität, Festigkeit und Temperaturbeständigkeit des Materials erhöht die Lebensdauer der Werkteile und die Standzeit und Produktivität. Spannungen – wie sie beim Umformen entstehen – machen extremer Belastung ausgesetzte Komponenten anfällig für Bruch und Risse. Spannungsarmglühen minimiert die Werkstückspannung. Mit steigender Größe der zu bearbeitenden Teile und Gruppen ist neben Know-how die entsprechende Infrastruktur gefragt.

Die Jebens GmbH – eine Tochter von Grobblechhersteller Dillinger Hütte - bewegt insoweit täglich Großes. Aus Grobblechen und Brammen bis zu 4000 mm Breite und 15 000 mm Länge fertigt das Unternehmen kundenindividuelle Komponenten im XXL-Format. Anschließend bleiben die Werkstücke zum Normalisieren bis zu zwei Tage in Glühöfen. Sie gewährleisten mit einstellbaren und exakt gesteuerten Temperaturen bis zu 700 °C, dass die Komponenten prozesssicher normalisiert oder spannungsarm geglüht werden. Am Jebens-Stammsitz gehören Bauteile mit Stückgewichten bis 50 t seit Jahren zum Bearbeitungsalltag. Großbauteile, die diese Dimensionen überschritten, mussten bislang teilweise durch halb Deutschland zum Glühen transportiert werden. Der zweite Standort des Unternehmens in Nördlingen ist fortan auch für solche Herausforderungen gerüstet. In einem der größten Glühöfen Süddeutschlands – 11,8 m lang, 5,8 m breit und 3,8 m hoch – werden hier Großbauteile mit maximalen Stückgewichten bis zu 160 t optimal auf ihren weiteren Einsatz vorbereitet. Ob zur Werkstückentspannung oder zum Vorwärmen von Maschinenteilen vor Schweißarbeiten: Kunden aus dem schweren Maschinen- und Anlagenbau profitieren von der Expertise des Unternehmens. Bei Brennteilen und Schweißbaugruppen im XXL-Format sind sie vom Brennzuschnitt über Fasen, Bohren, Fräsen bis hin zum Lohnglühen und Strahlen an der richtigen Adresse.

Jebens GmbH
Daimlerstraße 35-37
70825 Korntal-Münchingen
Ansprechpartner ist Carsten Schmickler
Tel.: +49 711 80020
info@jeben.dillinger.biz
www.jebens.de