UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Auf Terminänderung folgt automatische Neuplanung aller eingelasteten Aufträge

„HS Auftrag“ ist ein einfach zu bedienendes System zur Terminierung und Steuerung von Aufträgen sowie zur Optimierung der Kapazitätsauslastung. Es berücksichtigt auch die Übergangszeiten zwischen den Arbeitsplätzen. 

Mehr zum Thema

Jedem davon ist über Betriebskalender und Schichtmodelle eine Plankapazität zugewiesen. Um Rüst- und Durchlaufzeiten zu reduzieren, können gleiche Artikel aus verschiedenen Aufträgen zu Fertigungslosen zusammengefasst werden. Die Übernahme von Stücklisten, Arbeitsgangfolgen aus Angeboten oder von Arbeitsplänen vorhandener Artikel bietet eine deutliche Zeitersparnis. Wesentliche Neuerungen der Softwarelösung HS Auftrag sind die automatische Neuplanung aller eingelasteter Aufträge nach Terminänderungen.

Diese erfolgt unter Beachtung der Prioritäten der Fertigungsaufträge. Die jeweilige Priorität wird unter Beachtung des Zieltermins vom System vorgeschlagen. Auch nicht realisierte Arbeitsschritte erhalten eine neue Terminierung unter Beachtung der aktuellen Kapazität. Im Rahmen der Weiterentwicklung dieser Terminierungsfunktionen steht nun auch eine automatische Neuplanung zur Verfügung, welche eine kontinuierliche Neuterminierung beispielsweise in einem Nachtlauf ermöglicht. Des Weiteren kann eine Rückmeldung der Arbeitsgänge weiterhin klassisch mit Barcode-Scanner oder papierlos, etwa über einen Monitor oder ein Tablet, am Arbeitsplatz erfolgen. Durch papierlose Rückmeldung wird eine mitarbeiter- oder arbeitsplatzbezogene Reihenfolgeansicht der abzuarbeitenden Fertigungsaufträge aufgerufen. Aus dieser Ansicht kann direkt das An- und Abmelden der Arbeitsgänge erfolgen.

HSI GmbH
EMO 2019 Halle 9 Stand C 20
Tel.: +49 361 43029750
www.hsi4m.com