DRAHT

 
 
   

Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen II

Das Buch bietet straffe Information zum technischen Stand der speziellen Wärmebehandlungsverfahren Nitrieren und Nitrocarburieren. 

Mehr zum Thema

Nach der Darstellung der Entstehung, des Aufbaus und des Gefüges von Nitrierschichten werden ihre Eigenschaften im Hinblick auf praktische Anwendung beschrieben: Verbesserung des Verschleiß-, Festigkeits- und Korrosionsverhaltens. Vorgestellt werden die derzeit wichtigsten Verfahren Gas- und Plasmanitrieren, Gas- sowie das Salzbad-Nitrocarburieren und die dafür erforderlichen Behandlungsmittel und die Verfahrens- und Anlagentechnik. Für die praktische Anwendung gibt es Hinweise zur Verfahrensauswahl, zu Vor- und Nachbehandlung, Nitrierbarkeit, Möglichkeiten zum Vermeiden typischer Fehler sowie Anwendungsbeispiele. Abgerundet wird das Buch mit einer Darstellung der Vorgehensweise für Zeichnungsangaben und der für die Qualitätskontrolle maßgebenden Prüfmethoden. Zielgruppe der sieben Autoren sind Studenten technischer Fach- und Hochschulen, Fertigungsingenieure und -techniker, besonders aber an alle, die direkt mit der Wärmebehandlung zu tun haben. 

„Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen II – Nitrieren und Nitrocarburieren“ von Dieter Liedtke, Ulrich Baudis, Joachim Boßlet, Uwe Huchel, Wolfgang Lerche, Heinz-Joachim Spies, Heinrich Klümper-Westkamp und Hans-Joachim Mesenholl, erschienen bei Expert, 353 Seiten, 270 Abbildungen, 28 Tabellen, Format A5, broschiert, ISBN 978-3-8169-3402-8, www.narr.de