UMFORMtechnik (Massiv)

 
 
   

Werkzeug- und Maschinen-Analyse Februar in Dortmund

4. und 5. Februar veranstaltet das Institut für Spanende Fertigung der TU Dortmund das Seminar „Prozess-, Werkzeug- und Maschinenanalyse“. Die Methoden sensiblisieren für die Wirkzusammenhänge komplexer Bearbeitungen. Vorhandene Ressourcen können besser genutzt und ausgeschöpft werden.

Mehr zum Thema

Dortmund/D (ISF) – In dem im Institut für Spanende Fertigung (ISF) gehaltenen Seminar soll anhand von einfachen fertigungsrelevanten Beispielen ein grundlegendes Verständnis geschaffen werden für Analyse- und Auswertemethoden und mithilfe von praktischen Einsatzversuchen auch demonstriert werden. Zielgruppe sind Fachkräfte, Techniker und Ingenieure, die im Bereich der spanenden Fertigung tätig sind. Insbesondere für Mitarbeiter aus den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Fertigungsplanung, Fertigungsleitung, Technologie- und Werkzeugentwicklung sowie Forschung und Entwicklung, die einen fundierten Einblick in den aktuellen Stand der Analyse von spanenden Fertigungsabläufen bekommen wollen.

www.isf.de/wgp_do2