UMFORMEN

Die Geometrie als Parameter zur Optimierung von IHU-Umformprozessen

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Dipl.-Ing. Markus Werner
Bei Umformprozessen, insbesondere im Bereich der Massivumformung, ist die Materialvorverteilung entscheidend für die Qualität des Bauteils als auch für die Robustheit des Prozesses selbst. Einen ebenso starken Einfluss bei der Blechumformung hat die Ankonstruktion, da sie wesentlicher Bestandteil der technologischen Umsetzung der eigentlichen Bauteilgeometrie ist. Gängige Simulationstools unterstützen den Anwender bei der Erzeugung von Zwischengeometrien und Ankonstruktionen. Nachteilig hierbei ist die Tatsache, dass die Rückführung derart erzeugter Geometrien in CAD-Systeme zum Teil problematisch ist, insbesondere dann, wenn es auf die Qualität der Flächen für die weitere Verarbeitung ankommt. Ein weiteres Manko ist die Tatsache, dass eine Vielzahl von Parametern für eine Optimierung genutzt werden kann, die Geometrie jedoch als Ganzes oder in Teilbereichen nicht.