Erweiterung der Formänderungsgrenzen beim Biegen hochfester Stahlwerkstoffe

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Der Einsatz hochfester Stahlwerkstoffe findet immer breitere Anwendung im Leichtbau. Um diese Entwicklung zu forcieren, ist der Einsatz erweiterter Biegeverfahren notwendig, die eine versagensfreie Umformung ermöglichen. Dazu wurde neben dem konventionellen Walzprofilieren sowie dem Freibiegen auch das Freibiegen mit überlagerter Druckspannung zur Erreichung dieser Ziele eingehend untersucht. Dabei konnte gezeigt werden, dass sich eine Druckspannungsüberlagerung an der äußeren Biegefaser günstig auf das Umformverhalten auswirkt.

Mehr zum Thema

Mehr zur Firma

Dipl.-Ing. Mohamed El Budamusi, Dr.-Ing. Christoph Becker, M.Sc. Lin Chen, Dipl.-Ing. Till Clausmeyer, Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. A. Erman Tekkaya

Institut für Umformtechnik und Leichtbau, Technische Universität Dortmund, Baroper Straße 303, 44227 Dortmund

till.clausmeyer@iul.tu-dortmund.dewww.iul.eu