VERFAHRENSENTWICKLUNG

Es läuft rund – „Das Unrunddrücken“

Whitepaper als PDF herunterladen
 

B. Awiszus, S. Härtel
Das Umformverfahren Drücken eignet sich besonders zur Herstellung von Bauteilen im unteren und mittleren Losgrößensegment. Jedoch beschränkt sich das Bauteilspektrum zumeist auf rotationssymmetrische Hohlkörper mit nahezu beliebiger Mantellinienkontur. Eine Möglichkeit, die wirtschaftliche Relevanz und die Flexibilität des Formdrückens weiter zu erhöhen, besteht darin das herstellbare Teilespektrum um nichtrotationssymmetrische Bauteile zu erweitern. Im Folgenden wird ein Maschinen- und Steuerungskonzept vorgestellt, mit dem es gelungen ist, nicht rotationssymmetrische Hohlteile durch Drücken herzustellen. An ausgewählten Versuchsgeometrien wird die Funktionsweise des Maschinen- und Steuerungskonzeptes anschließend praktisch validiert.