Präzisionsschmieden

Fertigungsintegrierte Messeinrichtung zur Lageerfassung präzisionsgeschmiedeter Ritzelwellen

Whitepaper als PDF herunterladen
 

B.-A. Behrens, D. Odening, R. Gillhaus, M. Kästner, E. Reithmeier
Die gratfreie hochpräzise Warmmassivumformung, das Präzisionsschmieden, erlaubt die Fertigung von endkonturnahen, nahezu einbaufertigen Schmiedebauteilen. Nach dem Umformprozess ist oftmals nur noch eine abschließende Hartfeinbearbeitung definierter Funktionsflächen mit minimalen Spanvolumina erforderlich. Die hohen Ansprüche an Maß-, Form- und Lagegenauigkeit beim Präzisionsschmieden stellen erhöhte Anforderungen an die Gestaltung und die Führung des Umformprozesses. Um trotz minimal vorgehaltener Schleifaufmaße einen fertigungsgerechten und vollständigen Materialabtrag innerhalb der abschließenden Hartfeinbearbeitung gewährleisten zu können, sind die Schmiedebauteile vor der weiteren Bearbeitung messtechnisch zu erfassen und aufmaßorientiert auszurichten.