Untersuchung der Stößelführungsbelastung an Pressen

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Die Pressenstößelführung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Arbeitsgenauigkeit der Maschine sowie auf die Qualität der herzustellenden Bauteile. Um eine anwendungsangepasste Auslegung der Stößelführung hinsichtlich der Präzision und Standzeit bereits während der Entwicklungs-, bzw. Konstruktionsphase der Presse zu ermöglichen, bedarf es eingehender Kenntnisse der prozessspezifischen Führungsbelastungen.   

Mehr zur Firma

Diese Arbeit befasst sich mit der sowohl experimentellen als auch simulationsgestützten Ermittlung der aus dem Prozess auf die wälzlagerbasierten Stößelführungen wirkenden Horizontalkräfte einer Exzenterpresse. Hierfür wurde ein Modell zur Abbildung der Stößelverlagerung entwickelt. Die Ergebnisse zeigen, dass mittels des Modells die Belastungen in guter Annäherung vorhergesagt werden können.

Sergej Teichrib*, Valerian Salfeld, Richard Krimm und Bernd-Arno Behrens

Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM)
Leibniz Universität Hannover
30823 Garbsen
teichrib@ifum.uni-hannover.de