Werkstofffluss beim Gewindewalzen

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Die Steuerung des Werkstoffflusses ist für das Gewindewalzen von besonderer Bedeutung. Deshalb ist eine getrennte Betrachtung des Werkstoffflusses in axialer und in radialer Richtung notwendig. Es werden Empfehlungen zur Auswahl einer effektiven Variante zur Gestaltung des Werkstoffflusses für einige Bearbeitungsfälle gegeben. 

Das Gewindewalzen ist eines der progressivsten Verfahren zur Gewindeherstellung, das eine hohe Produktivität mit gleichzeitiger hoher Qualität des hergestellten Gewindes gewährleistet. Jedoch wird das Anwendungsgebiet dieses Verfahrens durch die mechanischen Eigenschaften sowie durch die Abmessungen der zu walzenden Gewinde begrenzt. Eine der grundlegenden Zielstellungen zur Erhöhung der Anwendungsbreite des Gewindewalzens besteht in der  Verbesserung des Werkstoffflusses, d.h. seines Verlaufes vom Profilgrund zur Profilspitze beim Ausformen der Gewindewindungen.

 

von  Kirichek, A. V.; Afonin, A. N.; Hirsch, A.; Kräusel, V.; Guk, A.

 

 

For our English-speaking readers
 

Material flow during thread rolling
The significance of the right choice of forming schemes is substantiated by describing different schemes of metal flow in the axial and radial cross section of the billet in thread rolling operations. Based on finite element simulation results for thread rolling, recommendations are given for the selection of an applicable forming scheme for certain cases of treatment.