MASSIVUMFORMUNG

Qualitätsüberwachung beim Gesenkschmieden durch den Einsatz Künstlicher Neuronaler Netze

Whitepaper als PDF herunterladen
 

B.-A. Behrens, K.-G. Kosch
In der vorliegenden Arbeit wird der Einsatz Künstlicher Neuronaler Netze (KNN) zur Qualitätsüberwachung von Schmiedeprozessen untersucht. Ziel ist die Schaffung eines Qualitätsüberwachungssystems, mit dem direkt nach der Umformung Aussagen über die erreichte Produktqualität getroffen werden können. Hierzu sollen Künstliche Neuronale Netze eingesetzt werden, die selbständig aus bereits vorliegenden Messdaten die notwendigen mathematischen Zusammenhänge bilden. Nach erfolgter Trainingsphase ist es möglich, anhand aktueller Messdaten unmittelbar nach der Fertigung die Schmiedeteilqualität im Prozess zu bewerten.