Fügen

Bewertung der Tragverhaltenseigenschaften mechanisch gefügter Verbindungen

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Die in der Praxis und Forschung angewendeten Prüfmethoden unterscheiden sich inhaltlich hinsichtlich Prüf- und Auswertesystematik. Es werden üblicherweise die Vorschriften aus der Grundmaterialprüfung auch auf Verbindungsproben angewendet, ohne dabei die spezifischen Besonderheiten des Verbindungsverhaltens zu berücksichtigen. Eine Streckgrenze als ein spezielles Übergangsphänomen zwischen dem elastischen und plastischen Verformungsverhalten existiert für mechanisch gefügte Verbindungen nicht. Die ersatzweise Ermittlung von Dehngrenzen als Verbindungskennwert ist für die Auslegung mechanisch gefügter Verbindungen nicht geeignet. 

Martin-Christoph Wanner, Marcus Delin