Vorschlag für einen Qualitätsstandard für Profilbiegebauteile

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Das Biegen von Rohren und Profilen ist eine Branche, die sich im stätigen Wachstum befindet. Um den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden, sind Standards notwendig. Diese sind erforderlich, um die Kommunikation zwischen Kunden und Fertiger zu vereinfachen. Daher wurde im Rahmen eines Vorschungsprojekts ein Vorschlag für einen speziellen Qualitätsstandard für die Biegeindustrie erarbeitet, der die Eigenheiten von Biegebauteilen insbesondere mit nichtkreisrunden Querschnitten berücksichtigt. Die Eigenschaften der gebogenen Profile wird auf Basis von vier Biegequalitätsklassen (BQ) bewertet. Einen Überblick über die Qualitätsstufen bietet Tabelle 1.

Zur Ermittlung der Qualitätsstufen wird des Weiteren eine Messvorschrift vorgestellt, die eine einheitliche Ausrichtung und Vermessung von Biegehalbzeugen ermöglicht. Damit wird eine Basis für unternehmensübergreifend einheitliches Vorgehen von der Bemaßung bis zur Abnahme von Biegebauteilen geschaffen.

Das Forschungsprojekt “Qualitätsrückführungsstandard für die Profil- und Rohrbiegetechnik“, wurde aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im BMWi-Förderprogramm “Transfer von FuE-Ergebnissen durch Normung und Standardisierung“ gefördert.

 

Autoren: Dipl.-Ing. Viktor Holstein, Prof. Dr.-Ing. Matthias Hermes
Fachgebiet für Fertigungstechnik und Umformtechnik
Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften
Fachhochschule Südwestfalen