Untersuchungen zum Scherverhalten von Aluminiumlegierungen

Whitepaper als PDF herunterladen
 

Das Scheren stellt ein besonders wirtschaftliches Verfahren zur Herstellung von Schmiedehalbzeugen dar. Um die Vorteile des Scherens zukünftig auch für Alumini-umlegierungen nutzen zu können, wurde in einem aktuellen Forschungsprojekt am Institut für Umformtechnik (IFUM) ein Versuchswerkzeug zum Scheren von Aluminiumlegierungen entwickelt. Damit werden Bruchmechanismen beim Scheren sowie Einflussparameter auf die Scherflächenqualität von Aluminiumlegierungen grundlegend untersucht.

Zu den betrachteten Einflussgrößen zählen z.B. die Scherge-schwindigkeit, der Scherspalt und der Gefügezustand des Materials. Weiterhin werden verschiedene technisch relevante Legierungen untersucht. Die Ermittlung der Grundlagen in Kombination mit praktischen Versuchen soll zukünftig die Einführung des Scherens von Aluminiumrohteilen für die Massivumformung ermöglichen.

Schlüsselwörter:    Scherschneiden, Aluminium, Knüppelscheren, Leichtbau

Prof. Dr.-Ing. B.-A. Behrens, L. Lippold *, J. Knigge
Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen, Leibniz Universität Hannover

*Korrespondenzautor:
Dipl.-Ing. Lennard Lippold
Abteilung Massivumformung
Tel: 0511-762 4106, Fax: 0511-762 3007
lippold@ifum.uni-hannover.de